SKF-Osterlager im Tessin

Anstatt im traditionellen Die (FRA), mussten die SKF coronabedingt für einmal ins Tessin ausweichen und dort Ostereier suchen.

Da das Reisen ins Ausland nach wie vor mit grossen Auflagen (Tests, Quarantäne) verbunden ist, entschlossen sich die SKF, das Osterlager ins Tessin zu verlegen. Im Valle Maggia in Gordevio fanden wir einen geeigneten Campingplatz für die SKF-Truppe. Leider litt das Tessin unter Wassermangel und wir konnten nur die Maggia und die Moesa vernünftig befahren. Allerdings hoppelten wir oft wie die Osterhasen, aber über die vielen Steine in den Bächen. Spass mache es aber trotzdem. Entschädigt wurden wir vom tollen und sehr warmen Frühlingswetter; viel sünnele war angesagt. Es war es ein tolles Lager und auch der Gotthardstau hielt sich in Grenzen oder war gar nicht vorhanden. Am Montag verlegen wir die Kanufahrt aus taktischen Gründen (Gotthardstau und Hoffnung auf mehr Wasser) dann wieder auf die Alpennordseite auf die Muota, aber auch dort trafen wir an diesem Tag einen sehr tiefen, aber fahrbaren Wasserstand an.

Herzlichen Dank an Baba für das Chauffieren unserer Truppe und an Baba und Jürg für die Spende des Lammgigots (3.5kg)

Impressionen vom Lager